Kaufmotive

Emotionen und implizite Motive
steuern unsere Wahrnehmung und (Kauf-)Verhalten.

Die treibenden Kräfte unseres Verhalten.

Das Gehirn des Kunden arbeitet nach einem relativ einfachen Lernprinzip, das sich im Laufe der Evolution bewährt hat. Wenn Bilder, Töne, Ereignisse (Reize) von außen und Signale aus dem Körperinneren (Emotionen, Stimmungen und Gefühle) immer wieder zusammen auftreten, werden sie miteinander verknüpft. Das zeitgleiche Auftreten reicht dem Gehirn, um ein emotionales Gesamtbild (Markenbild) zu formen und abzuspeichern.

Die visuell-sensorischen Bestandteile – die Muster der Marke, sind für den Kunden also nur dann attraktiv und relevant wenn sie auf den erwünschten Zuständen und angestrebten Zielen beruhen und die empfangenen Markensignale eine Erfüllung seiner inneren Wünsche und Bedürfnisse versprechen. Der Grund dafür liegt in der eigentlichen Funktion von Konsum. Wir kaufen Marken, Produkte und Dienste um unsere Bedürfnisse und Gefühle zu regulieren. Ein Ungleichgewicht in den impliziten Motiven erleben wir in Form von Emotionen, Stimmungen und Gefühlen, die uns je nach Färbung zum zugreifen, zurückziehen oder zum verweilen einladen.

Die Grafik verdeutlicht unsere drei verhaltenssteuernden Emotions-Motivsysteme.

Die persönlichkeitsmarkierenden Motive geben im Kern vor wer die Kunden sind. Die Motive werden schon in den ersten Lebensjahren angelegt und bestimmen uns das ganze Leben lang. Alle drei Motivsysteme sind grundsätzlich in jedem Menschen vorhanden, ihre Ausprägung ist aber von Person zu Person verschieden.

Marken sind neuronale Netzwerke und gespeicherte Erlebnisse im Gehirn.

Agent CI konzentriert sich voll und ganz auf Marke.
Jede Marke löst durch ihre Gestalt und Positionierung höchst unterschiedliche Gefühle im Bewusstsein der Kunden aus. Deshalb nehmen uns die nötige Zeit den Markenkern, Markentypik und Markenbotschaften zu formulieren um den genetischen Markencode bis ins kleinste Detail zu inszenieren. Produkt und Marke sind nicht zu trennen. Da hilft es das Produkt und seine Vorteile zweimal zu denken. Unser Ziel ist es nur jene Kundentypen anzusprechen, deren Ziele und Wünsche dem der positionierten Marke entsprechen. Z. B. können wir die Markenkommunikation mit einem Sicherheits- und Geborgenheitsgefühl oder mit einem Status- und Überlegenheitsgefühl aufladen. Die emotionale Aufladung was die Kunden über Ihre Produkte denken geschieht dann über implizite Lernvorgänge, die regelgeleitet und nicht beliebig im Unbewussten der Kunden stattfinden. So können wir die Lücke zwischen Strategie und Umsetzung schließen und Effizienzverlust im Marketing vermeiden.

Markenkommunikation ist Sekundenkommunikation.
Um für unsere Kunden einen uneinholbaren Wettbewerbsvorsprung zu schaffen, kümmern wir uns deshalb um den gesamten Verkaufsprozess. Beginnend bei der Verkörperung der Marke über das Produktdetail bis hin zur Präsentation am Point of Sale. Wir stellen die Produkteigenschaften und Vorteile heraus und geben Ihrer Marke die animierende und faszinierende Form, Farbe und Gestalt um sich gegenüber konkurrierenden Marken- und Produktbotschaften stimmig und durchgängig durchzusetzen.

Unbewusst möchte der Kunde mit dem Kauf seiner Umwelt etwas signalisieren.
Die wichtigste Aufgabe von Marken ist es, Objekte mit positiven Emotionen aufzuladen und an die Kaufmotive zu koppeln. Die Marke scheitert, wenn sie im Vergleich zu konkurrierenden Marken an keines der Motive anschließen bzw. bedienen kann oder sie wird nur aufgrund von Schnäppchen und Preisvergleichen gekauft.

Fehlt die indirekte Wirkung – die Anziehungskraft der Marke, die das Kaufverhalten der Kunden subtil beeinflussen kann, erscheinen die Produkte gleich. Das Produkt oder Unternehmen wird austauschbar und ist dem Preiskampf schutzlos ausgesetzt. Ist die Marke (das Haben-Wollen) dagegen stark genug, werden auch höhere Preise akzeptiert.

Die Werte von Unternehmen sind untrennbar
an die Kunden und Mitarbeiter gekoppelt.

Unser Angebot:
Das Gehirn der Menschen ist eine emotionale Datenbank, eine Sammlung von Erfahrungen. Weil Produkte und Dienstleistungen von ihrer Grundbeschaffenheit und physischen Qualitäten kaum zu unterscheiden sind, legen wir mit Ihnen fest welche Werte, Ziele und Wünsche mit Ihrer Marke, Unternehmen und Erzeugnissen verbunden werden sollen. Dann besetzen wir eine eigene Gefühls- und Assoziationswelt die sich wertegeleitet klar vom Wettbewerb unterscheidet.

Mit der Positionierung wird festgelegt, welche Kundentypen mit der Marke angesprochen werden, denn die Emotionswelten und Leitmotive sind eng mit dem Geschlecht und Alter der Kunden verbunden. Man kann nicht alle Motive und Emotionen gleichzeitig ansprechen, weil die Werbe- oder Produktbotschaft sonst jeden Einfluss verliert und sich bestimmte Gefühlswelten naturgemäß gegenseitig ausschließen.

Wir kämpfen gegen Informationsüberflutung
und seelenlose Konsumgüter.

Sie möchten Ihrer Markenkommunikation ein Upgrade geben oder planen einen Relaunch zur Revitalisierung der Marke? Entsprechend der Kaufmotive und Stilempfindens der Zielgruppe richten wir die gesamte Sinnstruktur (Vision, Mission, Aura, Feind, Mythos, Wertekodex) Ihrer Unternehmens- und Produktkommunikation daran aus.

Ob digitale Transformation, Employer Branding, Event, Storytelling, Internetauftritt, Videoclip, Social Media, Werbefiguren, passende Symbole, Schlüsselbilder oder Grafiken: Wir sind die richtigen Ansprechpartner für Sie und stehen Ihnen mit fundiertem Fachwissen, langjähriger Erfahrung und Leidenschaft mit Rat und Tat zur Seite. Attraktive Marken faszinieren nämlich nicht nur die Kunden, sondern auch zukünftige Mitarbeiter. Und diese sind es, die den Unternehmenserfolg von morgen und übermorgen entscheiden.

Sprechen Sie mich direkt an. Kontakt: gross@agentci.de oder 0178 626 84 54.